/ Home / Projekte / Armut und Gesundheit 

 




Armut und Gesundheit
Die Bezirksärztekammer Trier und der Caritas Verband der Region Trier beschäftigen sich in diesem Jahr (2014) im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe mit dem Thema „Armut und Gesundheit“.

Die Bezirksärztekammer Trier und der Caritas Verband der Region Trier werden sich in diesem Jahr im Rahmen einer Veranstaltungsreihe mit dem Thema „Armut und Gesundheit“ beschäftigen.
Zahlreiche Studien bestätigen mittlerweile, dass sich Armut auf die Gesundheit auswirkt. Forschungsergebnisse zeigen, dass viele Erkrankungen, Gesundheitsbeschwerden und Risikofaktoren bei Personen, die in Armut leben, vermehrt vorkommen.

Herr Prof. Dr. Olaf von dem Knesebeck vom Institut für medizinische Soziologie, Sozialmedizin und Gesundheitsökonomie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf sprach in der Auftaktveranstaltung am 15.05.2014 zum Thema „Gesundheitliche Auswirkungen von Armut“.

Am 10.07.2014 stellte Herr Prof. Dr. med. Gerhard Trabert, Verein Armut und Gesundheit e.V., Mainz, das sog. „Mainzer Modell der gesundheitlichen Versorgung von wohnungslosen Menschen“ vor. Dieses war vor einem Jahrzehnt Vorbild für die Einrichtung einer Ambulanz zur medizinischen Betreuung obdachloser Menschen am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier.

Herr Prof. Dr. Georg Cremer, Generalsekretär, Vorstand des Deutschen Caritasverbandes, Freiburg, referiert am 24.09.2014 zu dem Thema „Armut macht krank – Herausforderung für die Sozialpolitik?“

Am 13.11.2014 widmete sich Herr Prof. Dr. Bernhard Schneider, Theologische Fakultät Trier, dem Thema „Armut und Krankheit in der (Kirchen-) Geschichte“.

Ihre Ansprechpartner



Herr Paul Hauschild
Tel.: 0651-99475910
E-Mail


Dr.med. Günther Matheis
Tel.: 0651-994759 10
E-Mail



Copyright | 2017 Bezirksärztekammer Trier. Letzte Aktualisierung: 21.03.2016
Impressum | Sitemap